Mein "Wintergrün" - die echte Brunnenkresse

 

 

Die echte Brunnenkresse hat’s mir so richtig angetan. Weißt du warum? Kennst du diese superfeine Pflanze?

 

Also ich kann dir von der Geschichten erzählen...

Wo wächst sie eigentlich? Die echte Brunnenkresse wächst gern, wie du auf obigem Bild auch sehen kannst, im oder am Wasser, sei es fließend oder stehend. Und wie sieht sie aus? Diese Pflanze “kriecht” durchs Wasser oder steht auch manchmal ganz stramm am Wasserrand, vor allem zur Blütezeit - da zeigt sie sich, so wie die meisten Pflanzenleut’, von ihrer besten Seite ;-) (warum bloß?) Sie hat weiße Blüten zwischen Juni und September, je nach Lage: Hier eine Zeichnung. Ihr Stängel ist rund und hohl und damit unterscheidet sie sich auch schon vom “Bitteren Schaumkraut”, dessen Stängel markhältig ist.
Quelle: Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8632
Ich für meinen Teil mag die Schärfe, ihre natürlichen Abwehrstoffe gegen Fressfeinde, so gern bei ihr - g’schmackig, würzig ist sie und fährt mir so richtig kraftvoll ein im Winter. Sie ist für mich ein Muntermacher und erinnert mich an die Kraft des Frühlings, weil es einfach total fein ist, wenn du ein wenig unter dem Schnee an den Bächen schaust und plötzlich taucht da so ein wünderschön grünes Kraut auf und sagt voller Power: “Hallo! Da bin ich!”
Am besten schmeckt die echte Brunnenkresse frisch. Man kann sie zwar trocknen, aber da verliert sie doch recht viel Aroma und so weit kommts bei mir auch gar nicht ;-) Ich mag sie am Brot und im Salat am liebsten oder eben einfach mal so zwischendurch, beim Spazierengehen.
Bedenke aber bitte immer, wo du pflückst. Da sie am oder im Wasser wächst, hat sie dort ja auch eine bestimmte Aufgabe - was denkst du, könnte das sein? Auf jeden Fall bitte immer darauf achten, woher das Wasser kommt und was da so alles reinfließen und die Pflanze aufnehmen könnte. Ich sitze auch gerne am Bach einfach vor ihr und sehe ihr zu, wie sie sich im Wasser bewegt, teilweise schlängelt und über die Jahreszeiten hin, sich verändert. Es gäbe noch so viel über dieses tolle Pflänzchen zu erzählen - das war einmal ein kleiner Einblick für DICH!
Wenn du das auch gerne einmal machen möchtest, lade ich dich in den Pflanzen Tracking Club, welcher dieses Jahr im Frühjahr startet ein. Da werden wir uns ganz intensiv mit DEINER Pflanze auseinander setzen und im Laufe des Jahres noch vieles mehr erfahren.
Ich wünsch dir noch eine feine Woche!
Alles Liebe
Alexandra

Kommentar schreiben

Kommentare: 0