Die 4 Ebenen tiefer Naturverbindung... und warum wir Gemeinschaft brauchen

 

Was die 4 Ebenen tiefer Naturverbindung sind, wozu sie dienen und wie sie wirken:

Die Frage nach dem Sinn tiefer Naturverbindung wird immer wieder in den Raum gestellt. Auch, was tiefe Naturverbindung überhaupt ist:

Tiefe Naturverbindung, ermöglicht uns einen Blick unter die Oberfläche, aber nicht nur das. 


Lasst uns die Ebenen genauer betrachten:

 

 

Ebene 1 zu tiefer Naturverbindung - Naturwissen

Die erste Ebene ist jene, in der wir uns Filme, Dokumentationen über die Natur ansehen, in Büchern lesen und mal "drüber fliegen". Hier sammeln wir Informationen. "Wir füttern unseren Kopf." Es kann uns in der Bestimmung von Pflanzen und Tieren weiter helfen, ist aber eine "Daten- und Informationssammlung". Selbst wenn wir auf intellektueller Ebene inspiriert werden, kommen wir dabei noch nicht ins Tun. Eine emotionale Verbindung haben wir hier nicht.

 

Ebene 2 zur tiefen Naturverbindung - Naturerlebnis

Auf der zweiten Ebene zur tiefen Naturverbindung setzen wir uns unbewusst der Natur aus. Wir gehen spazieren, eislaufen, joggen, schwimmen, wandern...

Die Unterhaltungs- und Sporterlebnisindustrie boomt auf dieser Ebene - Natur wird konsumiert. Es sind dies die ersten Schritte, wie wir uns der Natur annähern können.
Dazu bedarf es noch keiner Begleitung oder Gemeinschaft.

Die ersten beiden Ebenen können wir auch alleine erleben. Diese beiden Ebenen sind in unserem Raum die gängigsten.

 

 

Die dritte Ebene tiefer Naturverbindung - Naturverbindung

Naturverbindung ist unser Geburtsrecht. Der Aufenthalt in der Natur und allem was in ihr ist, wird bedeutsamer. Wir sind neugierig, forschen und gehen Fragen nach.
Dies passiert einfach und folgt einem inneren Muster.
Es ist ein großartiger Beginn zu tiefer Naturverbindung und allem, was darin steckt.

Ab dieser Ebene benötigen wir, in meinem Verständnis, schon eine Gemeinschaft, Mentoren, Menschen, die uns einen Rahmen bieten, in dem wir offene Fragen klären können, aufgefangen und gehalten werden.

Die vierte Ebene:
Jetzt tauchen wir in tiefe Naturverbindung ein. Wir haben drei Ebenen durchschritten, die wir alle mehr oder weniger schon einmal erlebt haben. Sie sind uns vielleicht schon bekannt.

Die vierte Ebene deckt all diese Qualitäten der vorangegangenen Ebenen ab und zeigt uns ein ganzheitliches Bild. Hier fühlen wir uns mit allem was ist, verbunden. Wir sind ein Teil des Ganzen und die Symptome von "Nature deficit disorder" werden geheilt bzw. sind heil.

Die 8 Wesensmerkmale tiefer Naturverbindung kommen hier zum Tragen.


Wir nehmen uns und unser Umfeld ganzheitlich wahr und können daraus unsere Schlüsse ziehen und unsere Erfahrungen dementsprechend weiter tragen.

Wir haben das Bedürfnis, Plätze zu hüten, Gemeinschaften und deren Mitglieder wertzuschätzen und zu begleiten. Wir sehen uns nicht alleine. Eine Kultur, die uns umgibt und dessen Teil wir sind, verbindet all diese Ebenen. Da braucht es die Ältesten genau so, wie die Jüngsten in der Gemeinschaft.
Um dies zu erreichen braucht es jemand, der dich dahin behutsam führt, begleitet und vor allem braucht es Zeit! Die nativen Lehren, welche von Jon Young und weiteren in ein, für unseren "geschulten" Verstand, verständliches Modell geformt wurden, bilden die erforschte Grundlage zur tiefen Naturverbindung. Dieses Modell entwickelt sich ständig weiter und ist Basis des kulturellen Mentoring.

Tiefe Naturverbindung gibt uns Vertrauen in uns, schenkt uns Widerstandsfähigkeit und Selbstermächtigung. Wir können an diesem großen Wissen andocken, die Seile zueinander knüpfen, wenn wir uns darauf einlassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0