· 

Tägliche kleine Rituale tun der Seele gut

Heute möchte ich gerne mit dir ein kleines, sehr wirksames Ritual teilen, das mir sehr gut tut und vielleicht möchtest du es auch probieren. Seit einiger Zeit beginne ich den Tag, indem ich mit einem Gebet oder Sätzchen räuchere und sollte ich einmal nicht zum Räuchern kommen, so habe ich bestimmte Bewegungen, die das Gebet begleiten. 

Ich streiche dabei über meinen Kopf mit den Worten: "Möge ich heute gute Gedanken denken!" Dann berühre ich meine Augen und sage: "Möge ich heute das Gute sehen!". Weiter geht es zum Mund, wobei ich hier bis zum Kehlkopf streiche:" Möge ich heute gute Worte sprechen!" Dann geht es zum Herzen: "Möge ich mir selbst und meinem Umfeld Liebe schenken!" 

Diese Worte stammen von einer jungen Frau (Anishinabe/Französin), aus Canada, die dieses Ritual und das Wissen der Ältesten mit anderen jungen Menschen teilt. Mich hat es sehr inspiriert und es ist schön, alte Bräuche in unseren Alltag zu tragen.

Ich spreche dabei für mich hörbar, da es anscheinend dem Plappermann da oben im Kopf wichtig zu sein scheint, mitzuhören und seit ich das mache, ändert sich etwas in mir. Wenn ich das Bedürfnis habe, oder merke, dass ich in ständiges Grübeln verfalle, dann nehme ich ebenfalls dieses kleine Ritual her und mache das auch zwischendurch am Tag, sogar im Auto. 

 

Ich lade dich also ein, es zu versuchen und vielleicht hast du ja ein ähnliches Ritual. Dann erzähl mir gerne mehr davon!

 

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, kontaktiere mich:
info@spielraumnatur.at

 

Hab einen wunderbaren Tag! 🌻
in peace
Alexandra