WildKräuterWohlfühlwochenende

Ein Wochenende zum Genießen mit wilder Kulinarik, Herstellung und Anwendung wilder Kosmetik und Hygiene
sanfte Massagen, wärmende Öle, kühlende Pflege, Kräuterkissen nähen und mehr

 

Hygiene in der Natur ist für dein eigenes Wohlbefinden von ganz zentraler Bedeutung. Zum einen bewahrt es dich davor geschwächt oder krank zu werden und zum anderen begünstigt es deinen seelischen Zustand. Die regelmäßige Kontrolle deines Körpers ist dabei nur eine wichtige Maßnahme, wenn du längere Zeit in der Natur verbringst. 

 

An diesem Wochenende wirst du zum einen Survival-Hygiene, ganz ohne Hilfsmittel erfahren und zum anderen führe ich dich in die Welt der Wohlfühlkräuter ein.

 

Unsere Themen...

  • wie du deine Zähne nur mit Hilfe der Pflanzen pflegen und
  • wilde Reinigungsmittel für Körper und Geschirr finden und herstellen, 
  • wie du feine, duftende Salben am offenen Feuer rühren, 
  • Mazerate, in Form von ölhaltigen- und alkoholischen Auszügen herstellen,
  • Kräuter fermentieren
  • über ihre Anwendung erfahren und vor Ort ausprobieren
  • wildes Handwerk erlernen
  • und dir ein Kräuterkissen für einen wohligen Schlaf nähen kannst. 

 

Was nimmst du mit nach Hause?

  • Duftende Salbe 
  • ein Ölmazerat
  • eine Tinktur deiner Wahl
  • ein natürliches Reinigungsmittel 
  • Anleitung zur Fermentation
  • tolle Wildkräuterrezepte zum Nachmachen
  • sowie Wissen, dass du zu Hause unkompliziert anwenden kannst
  • Kraft und Ruhe für den Alltag


Du hast Zeit und Raum zur Verfügung, es dir gut gehen zu lassen, in Gemeinschaft oder alleine zu sein und die Natur und die Kraft des Platzes auf dich wirken zu lassen.


Dabei darf das Kulinarische nicht fehlen: Wildkräuter und Kochen am Lagerfeuer sind ein fixer Bestandteil an diesem Wochenende!

 

Du hast die Möglichkeit im Gemeinschaftsraum, im Zelt oder unterm Sternenhimmel zu nächtigen.

Wir zeigen dir, wie du dich draussen in der Natur so richtig wohlfühlen und es dir fein machen kannst. 


 

Wann?
28. April - 1. Mai 2018

 

Wo?
Naturgutshof Bad Waltersdorf 

genaue Beschreibung und Anfahrt erfolgt nach Anmeldung

 

Kosten?

Kurskosten 4 Tage: 308,--/Teilnehmer
Material: 25,--/Teilnehmer
Vollverpflegung Samstag bis Dienstag - großteils perma-, biologisch, vegetarisch, gesamt: 65,--
Platz und Nächtigung (in-/outdoors): 45,--/3 Nächte

Gesamt: 446,--

395,-- bei Buchung und Einzahlung (Zahlungseingang!) bis 31.03.2018


Wer führt durch dieses Wochenende?

Alexandra

ist Gründerin des SpielRaumNatur, Leiterin des PflanzenTrackingClubs in Kärnten, Natur- und Wildnistrainerin und zertifiz. Kräuterpädagogin

 

Ihre Mentoren in der "grünen Welt" waren neben Steffen Guido Fleischhauer, W. Dieter Storl, Renato Strassmann, Irmgard Köhle, Christine Spazier, Lydia Grafschafter, die Wildnisschulen Nawisho und Naturlernzentrum, vor allem Menschen aus der Region, mit welchen sie sich immer wieder austauscht und die ihr altes, überliefertes Wissen teilten und auch heute noch teilen.

Alexandras Wissen, ist erfahrenes Wissen, dass sie immer zuerst selbst ausprobiert, bei Bedarf verändert/erweitert und dann weiter gibt.

 

 

Hans

ist der Hüter des Naturhofes in der Steiermark. Er war Demeterbauer, interessiert sich sehr für Permakultur und pflegt seine "grünen Freunde" nach ihren Bedürfnissen in seiner Umgebung.

 

Damit hat er vor allem gelernt, was seine Pflanzen wann benötigen und so gedeiht ein wunderbar fruchtbarer und entspannter Garten voller wilder Heilkräuter und köstlicher von "Hand gezogener" Gemüse- und Obstsorten.

Regelmäßige Besuche beim Thorzentrum, sowie von Vorträgen aus aller Welt bis hin zu den alljährlichen Reisen nach Indien haben sein Pflanzenwissen im Lauf der Jahre erweitert.