Naturmentorin, Wildnistrainerin und Kräuterpädagogin, Psychologie mit dem Fokus auf Entwicklungs- und Ökopsychologie, zertifizierte Trainerin für nachhaltige Entwicklung & Bildung

 

Studienarbeiten:

  • Geplante Obsoleszenz
  • Kindliches Verhalten im Straßenverkehr und natürliche Verkehrserziehung
  • Studieren mit Kind
  • Mithilfe an der Dissertation: Sterbebegleitung

Meine Arbeit ist bodenständig und prozessorientiert. Ich arbeite mit den Methoden aus der Wissenschaft, wie Entwicklungspsychologie, Naturpädagogik und nativen Techniken sowie meiner Lebenserfahrung.

 

Ich bin zweifache Mutter, habe Erfahrungen vor allem mit Frauen aus den unterschiedlichsten beruflichen und menschlichen Bereichen und Ländern, Menschen mit schweren Krankheiten, Süchten, Traumatisierungen und deren Folgen aus Kriegsgebieten, sowie Trauerbegleitung und Krisenbewältigung. Seit über zwei Jahrzehnten begleite ich Familien, Kinder, Jugendliche, Lehrer, Gruppenleiter und Älteste. 


Werdegang

 

Bereits in meiner Kindheit hat mich tiefe Naturverbindung und Kommunikation mit der natürlichen Welt fasziniert. Eine meiner ersten Erinnerungen ist die Erforschung des Verhaltens von Tieren und Menschen in meinem Umfeld. Durch 11 Schulwechsel und 15 Übersiedlungen in meiner Jugend aufgrund des Berufes meiner Familie, lernte ich schnell die Gewohnheiten und Gegebenheiten der Mitmenschen erkennen. Heute ist dies eine meiner Stärken, die mich dazu befähigt, rasch Situationen zu erkennen und gezielt darauf einzugehen. 

 

In meiner Jugend verbrachte ich viel Zeit mit Straßenmusikanten aus aller Welt, reiste mit ihnen, was für meine Eltern oft nicht leicht war und hatte zum ersten Mal Kontakt mit Indigenen aus Mexiko, einer russischen Heilerin und südamerikanischen Indianern. Zehn Jahre begleiteten mich Südamerikaner, zeigten mir ihre Kultur und Lebenseinstellung und bestärkten mich in meiner Liebe zur Musik, Tanz und vor allem den Menschen. Meine Großeltern waren mir das große Vorbild für einen liebevollen und wertschätzenden Umgang. Sie führten mich in die Berge schon in meiner frühesten Kindheit und vertieften meine Liebe zur Natur.


Als ich dann den Vater meiner Kinder aus Somalia, Ostafrika kennen lernte, tauchte ich rasch in die Gewohnheiten dieser Kultur ein und wurde als Vertraute der tribes in Österreich ausgewählt.

Die Geschichten, die wir alle individuell in uns tragen und daraus unsere Ressourcen ziehen dürfen, sind es, die uns verbinden. 

Meine Erfahrungen aus der Natur, die Lehren aus meinem nicht immer leichten Leben, stelle ich seit über 25 Jahren in den Dienst der Gemeinschaft für eine positive, gesunde Lebenshaltung.

 

Die Liebe zur Natur und dem Menschen, der ein ganz wichtiger Teil davon ist, begründet meine Vision.


Alexandra Haaji

Curriculum:

 

Großhandelskauffrau

zertifiz. Kräuterpädagogin

Studium der Psychologie (Diplomarbeitsphase)
Waldpädagogik (Besuch aller Module)

ehem. FNL-Bezirksleiterin in Klagenfurt

Naturmentorin

Friedenstifterin

Zertifikat für nachhaltige Entwicklung & Bildung an der AAU Klagenfurt

Natur- und Wildnistrainerin

ständiges Selbststudium in Theorie und Praxis:

lebenslanges Lernen und Lehren

Urhandwerk, LandArt, Vogelkunde, tradtitionelle Lebensweisen

 

 

2010 Gründung des SpielRaumNatur

seither regelmäßige Workshopleitung auf Wildnis- und Naturfestivals

2011-2012 Kursleitung "Gesundheit und Nachhaltigkeit" BFC Klagenfurt

2012-2013 Leitende Mitarbeit im Waldkindergarten Waldlicht

2013-2017 Waldläuferbande in Kärnten

 

sowie laufende Bildungsangebote für Erwachsene

und Jahresschulprojekte in Kärnten

 

weitere Informationen unter:
REFERENZEN